Online-Themenabend in den KlimaWelten – Lichtimmissionen, Artenschutz, Anforderungen an den Nachtschutz in Kommunen

„Der bestirnte Himmel über uns… und was davon noch übrig ist!“

Lichtimmissionen,  Artenschutz, Anforderungen an den Nachtschutz in Kommunen

Lange Zeit wurde der Schutz der Nacht vernachlässigt: in der Stadt- und Landschaftsplanung, beim Habitatsschutz, in der Ortsgestaltung, beim Energiesparen und insbesondere Erhalt der Biodiversität.
Durch die gestiegene Leistungsfähigkeit der Leuchtmittel (LED) werden in kurzer Zeit unsere Nächte immer heller und dies nicht ohne Folgen. Schließlich bestimmt der Wechsel von Hell und Dunkel den Rhythmus allen Lebens,  Unterbrechungen haben vielfältige Auswirkungen. Insbesondere sehr lichtempfindlichen Arten, sind durch das Übermaß an Licht bedroht. Und diese sind in der Überzahl. Nicht umsonst wurde Kunstlicht im jüngst im Bundestag verabschiedeten sog. Insektenschutzgesetz (Neuregelung des Bundesnaturschutzgesetzes) als Tatbestandsmerkmal beim Insektensterben aufgenommen.
Das Thema ist auch vor dem Hintergrund wichtig, da bei der schnell fortschreitenden Umstellung auf LED leider oft nur die Stromeinsparung im Vordergrund steht, nicht aber die Auswahl der richtigen Beleuchtung, die aktiven Artenschutz ermöglicht und gesundheitliche Belange mit einbezieht.

Die Veranstaltung soll die Teilnehmer auf die Nacht als schutzbedürftigen Raum aufmerksam machen, Bürgerbelange aber nicht vernachlässigen. Es werden neben den Auswirkungen des Verlusts der Nacht auch die Anforderungen an umweltverträglichere Beleuchtung sowie Handlungsebenen mit best-practice Beispielen im technischen, planerischen und gestalterischen Bereich sowie die rechtlichen Anforderungen und Möglichkeiten im Bereich der Genehmigungsverfahren vorgestellt.

Referentin: Sabine Frank, Sternenpark im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, Landkreis Fulda und Sternenführerin im Verein Sternenpark Rhön e.V.

Wann? Dienstag, 25.01.2022 um 18:30 Uhr
Wo?  Online in unserem virtuellen KlimaTreff über Zoom

Wir bitten um eine Anmeldung bis 24.01.22, damit Ihnen der Zugangslink zugeschickt werden kann! Dieser wird kurz davor per Mail an alle Angemeldeten verschickt.

Anmeldung und Rückfragen: Janine Lückerath, Tel. 02733-2864794 (Mo – Do 9:00 – 15:00 Uhr) oder janine.lueckerath@klimawelten.de